Wie du Nischenseiten-Content erstellst der dem Spruch „Content ist King“ gerecht wird

content-texte-nischenseiten

Posted by

Verarsch deine Leser nicht.

Das ist mein einfachster und auch gleich mein bester Tipp, wenn es um Content für deine Nischenseite geht.

Ich stell mir immer vor, mein Text ist der Verkäufer in einem Fachgeschäft und der Kerl ist so gut, dass er jedem alles verkaufen kann.

Um das zu schaffen braucht er Fachwissen und Fakten. Außerdem sollte er überzeugend sein aber nicht aufdringlich oder unangenehm.

Und genauso wie dieser Verkäufer sollte auch den Nischenseiten Content sein.

Um diesen tollen Typen auf deiner Seite unterbringen zu können brauchst du erst mal eine Idee was du überhaupt schreiben willst.

Artikelideen für deine Nischenseite finden

Mein erster Weg führt mich immer zu Google, genauer zum Keyword Planer.

Wie du dieses feine Tool am besten benutzt, könnte ich kaum besser beschreiben als Sergej Ryan Fischer es in seinem Artikel „Wie ich 30.455 monatliche Besucher in nur 6 Monaten generiert habe“ getan hat.

Deswegen probier ich es auch gar nicht.

Vorbeischauen lohnt sich.

Ein weiteres tolles Mittel um Keywords für Artikel zu finden sind Suggesttools. Zu finden z.B. auf:

Du gibst dort einfach dein Keyword ein und bekommst jede Menge Variationen deines eingegebenen Wortes.

Bei beiden Tools kannst du dir die Ergebnisse kopieren und in einer Excel-Datei speichern. So gehen die Ideen nicht verloren und du kannst super einfach mit dem Google Keyword Planer das Suchvolumen bestimmen.

Wenn du diese Tools nicht zumindest mal ausprobierst, dann hast du echt was verpasst.

Kennst du eigentlich den großen Unterschied zwischen dir und deinem Leser? Du willst Geld verdienen und dein Besucher will Informationen und Lösungen.

Löst du sein Problem oder beantwortest du seine Fragen ist die Chance, dass er auf deine Produktempfehlung reagiert sehr hoch.

Um heraus zu finden, was deine Besucher bewegt gibt es zwei tolle Plätzchen.

Zum einen sind da die Frage-Antwort-Portale wie GuteFrage.net oder YahooClever. Such auf diesen Portalen einfach mal nach deiner Nische, du wirst garantiert den einen oder anderen Beitrag finden.

Leichter kannst du kaum in Erfahrung bringen was deine Leser wissen wollen.

Die zweite Möglichkeit sind Foren.

Um ein Forum zu finden, in dem über deine Nische gesprochen wird kannst du einfach mal bei Google forschen.

Dazu suchst du folgendes, „Deine Nische + Forum“…

Mehr nicht.

Und schon bist du unter Menschen die das Internet mit Fragen und Anliegen füllen, die du bestens auf deiner Nischenseite aufgreifen kannst.

Ich habe hier auf meinem Blog, einen Post mit dem Titel „Ideen für Blogartikel finden“ geschrieben. Den kannst du dir auf jeden Fall mal anschauen, denn da gibt es noch ein paar andere Tipps wie du Artikelideen findest.

Für eine Handvoll Keywords und Artikelideen sollten meine Tipps hoffentlich schon gereicht haben.

Jetzt geht es daran die Artikel zu schreiben.

Artikel für Nischenseiten schreiben

Wenn ich von Content rede, dann meine ich Texte.

Am Ende sind es nämlich die Texte die über Erfolg oder Misserfolg deiner Seite entscheiden.

Es treten zum Duell an, zwei Nischenseitenbauer mit demselben Thema. Der Eine kopiert eine 200 Wort Produktbeschreibung von Amazon und fügt sie auf seiner Seite ein. Der Andere schreibt einen 1500 Wortartikel mit jeder Menge Infos und praktischem Wissen.

Wer hat da wohl die besseren Karten?

Wenn du Texte für deine Nischenseite schreibst solltest du ein paar Dinge im Hinterkopf behalten, um den Text schon beim Schreiben, in die richtige Richtung zu lenken.

  • Du schreibst für den Besucher und die Suchmaschine, der Besucher steht aber an erster Stelle.
  • Dein Text sollte hochwertig und voller nützlicher Informationen sein.
  • Dein Text sollte mindestens 1000 Wörter lang sein, auch auf einer Nischenseite.
  • Dein Keyword sollte im Text vorkommen.
  • Benutze nicht mehr als 1 oder maximal 2 Keywords pro Artikel.

Eine Suchmaschine braucht gar nicht so viel um zu wissen worum es auf deiner Seite geht.

Einige Betreiber von Nischenseiten glauben immer noch es wäre nötig das Keyword etliche Male im Text zu erwähnen. So oft, dass der Text diesen Robotercharakter bekommt den SEO Texte gerne mal haben.

Tu dir selber einen gefallen, vergiss das alles.

Dein Keyword gehört in die Überschriften und bei 1000 bis 1400 Wörtern kann es 3 – 4 Mal im Text vorkommen. Das ist natürlich und reicht völlig aus.

Es gibt noch einige Orte mehr an denen das Keyword auftauchen sollte, dazu aber mehr in einem späteren SEO-Artikel.

Falls du gar nicht warten kannst und mehr zum Thema SEO lesen willst, hier mein Artikel „Hau bloß ab mit SEO!“.

Jetzt nochmal zu dem Duell unserer Nischenseitenbauer. 😉

Ganz klar, der mit dem gut recherchierten 1500 Wort Artikel wird das Rennen machen.

Für Google und andere Suchmaschinen ist es wichtig, das bestmögliche Ergebnis auf eine Suchanfrage zu liefern und viele Tests von vielen verschiedenen Seitenbetreibern haben gezeigt, dass längere Texte besser ranken.

Der optimale Text ist etwa 2500 Wörter lang…

Jetzt ist es ja so mit den Nischenseiten… Zu einer Seite z.B. über Duschköpfe ist es sicher nicht so einfach einen megaguten toprecherchierten 4000 Wörter starken Artikel zu schreiben.

Wenn du aber die besten 3 Duschköpfe als Short-Review mit in den Artikel nimmst und dann alles an wichtigen Informationen zum Thema Duschkopf zusammenträgst, dann sind mehr 1000 Wörter sicher drin.

So entsteht ein Artikel mit tollen Infos für den Besucher, mit Produkten die er kaufen kann und dein Keyword „Duschkopf“ kommt garantiert oft genug in dem Artikel vor, dass du dir um Keyworddichte oder so ein Quatsch keinen Kopf machen musst.

Es gibt noch zwei andere wichtige Dinge die ich unbedingt erwähnen will.

Bei Texten für Nischenseiten ist es extrem hilfreich, wenn du ganz fokussiert bei einem Keyword bleibst.

Es können auch mal zwei sein aber, wenn du ganz sicher gehen willst dann nutzt du ein Keyword pro Artikel.

Es ist wichtig so fokussiert zu schreiben damit du nicht ausschweifst oder deinen Besucher verwirrst.

Auf einem Blog geht das klar, mal die eine oder andere Anekdote oder auch mal in ein anderes Thema abzuschweifen ist da kein großes Ding.

Bei einer Nischenseite solltest du das vermeiden.

Findet dein Besucher nicht genau das, was er sucht oder stolpert im schlimmsten Falle über eine Textstelle in der es um etwas ganz anderes geht, dann ist er wieder verschwunden.

Der zweite wichtige Punkt ist die Lesbarkeit.

Bei der Lesbarkeit geht es zum einen darum, wie dein Text formatiert ist und auf der andren Seite um den Text an sich.

Im Internet und auch auf Nischenseiten sollte alles immer so einfach wie möglich sein.

Das gilt logischerweise auch für die Text.

Um Texte leicht konsumierbar zu machen gibt es einige einfache Tipps.

  • Schreibe kurze und möglichst einfache Sätze. Am besten stellst du dir vor, du würdest für ein Kind in der 5ten Klasse schreiben.
  • Vermeide dicke Textblöcke. In der Schule lernen wir, jeder Gedanke in einen Absatz. Auf deiner Nischenseite kannst du deutlich mehr Absätze nutzen. So wird der Content einfacher zu erfassen.
  • Benutze eine ausreichende Schriftgröße und einen guten Kontrast. Hellgraue Schrift auf weißem Grund geht gar nicht und Schriftgrößen unter 14px sind schon Terror für das Auge.
  • Benutze eindeutige Überschriften. Klar, kaum ein Mensch liest eine ganze Seite von oben bis unten. Deine Besucher scannen die Seite nach den Infos die sie suchen. Eindeutige Überschriften in einer entsprechenden Größe machen das scannen einfach.

Einige weitere Infos zum Thema Textformat findest du in meinem letzten Artikel zum Thema Webdesign Tipps für Nischenseiten.

Zum Schluss will ich dir noch diese Weissheit von Konfuzius mit auf den Weg geben…

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Du brauchst Geduld mit deinen Texten.

Auch der beste Text schafft es nicht innerhalb von drei Tagen an die Spitze von Google. Lass deine Texte auf deiner Seite reifen wie einen guten Whisky, dann steigt mit der Zeit die Qualität deiner ganzen Seite. Wie ich bereits erwähnt habe, mit der Qualität deiner Texte steht und fällt die ganze Seite.

Hast du noch andere Tipps oder Erfahrungen gemacht, wie ein Text für eine Nischenseite besonders erfolgreich wird? Dann schreib mir doch einfach einen Kommentar.

P.s. Fragen sind natürlich auch erlaubt.

Ich schreibe, du teilst, Deal?
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedIn
Posted in: Nischenseiten

Comments

  1. Leave a Reply

    Leon Frank
    16. Januar 2016

    Hallo,
    sehr interessanter Artikel!
    Besonders gut gefällt mir die Vorstellung das der Text ein Verkäufer ist der dem Kunden mit Fachwissen und Überzeugungskraft zum kauf begleiten soll, denn genau so ist es oder sollte es sein. Ich selbst lege bei meiner Nischenseite trockenbauschleifer-test.com einen großen Wert auf den Kundennutzen. Ich versetzte mich gerne selbst in die Lage eines Besuchers meiner Seite und stelle mir vor wie die Texte sein müssten, damit sie mich zufrieden stellen müssten. Sicher, Dinge wie Lesbarkeit und gute Gliederung sind klar, aber wirklich wichtig ist auch das die Texte einfach zu lesen sind und so schnell wie möglich Informationen liefern. Wer liest schon gerne 15 Minuten auf einer Webseite, um dann am Schluss immer noch nicht genau zu wissen: was kann das Produkt eigentlich? Wozu ist es gut und brauche ich das überhaupt?

    Viele Grüße
    Leon Frank

Leave a Comment

You can use these HTML tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>